Partei ergreifen und bei uns mitmachen!

Wie ist die Partei aufgebaut?

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN ist keine zentralistische Partei, in der von oben vorgeschrieben wird, was an der Basis zu tun ist. Vielmehr haben die Landes-, Kreis- und Ortsverbände einen großen Gestaltungsspielraum für ihre Politik - sie haben sogenannte Programm-, Satzungs-, Finanz- und Personalautonomie. Wir meinen, Parteien können nur dann glaubwürdig für eine demokratische Politik eintreten, wenn auch ihre Strukturen und Entscheidungsprozesse transparent und demokratisch sind. So sind wir z. B. die einzige Partei, bei der konsequent die Kreisverbände ganz direkt Delegierte in unser höchstes Entscheidungsgremium, die Bundesdelegiertenkonferenz (BDK/Bundesparteitag), entsenden. Organisiert sind wir in 16 Landesverbänden, 418 Kreisverbänden und mehr als 1700 Ortsverbänden.

Was ist der Unterschied zwischen Partei und Fraktion?

Eine Partei ist ein Zusammenschluss von Personen mit ähnlichen politischen Überzeugungen. Da es unterschiedliche Interessen in der Gesellschaft gibt, gibt es auch unterschiedliche Parteien. Sie organisieren sich in Parteigliederungen (Bundesverband, Landesverbände, Kreis- und Ortsverbände), suchen in ihrem jeweiligen Rahmen Lösungen für gesellschaftliche Probleme und beschließen inhaltliche Positionen. Im Vorfeld von Wahlen nominieren Mitgliederversammlungen der jeweiligen Gliederung Kandidaten und Kandidatinnen für die Wahl in den Wahlbezirken (DirektkandidatInnen, Erststimme) und für die Parteiliste (Zweitstimme).

Fraktionen dagegen sind Organe des Parlaments, also des Bundestags, Landtags, Kreistags oder des Stadtrats. Sie bestehen aus gewählten Abgeordneten. In der Regel setzt sich eine Fraktion aus Abgeordneten derselben Partei zusammen. In einer Fraktion wird die aktuelle parlamentarische Arbeit erledigt. Während also in der Partei zunächst Ziele erarbeitet werden, ist die Fraktion bemüht, diese im Parlament durchzusetzen.

Wie kann ich bei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN mitarbeiten?

Der beste Weg ist natürlich, einzutreten und sich gemeinsam mit uns für unsere Politik einzusetzen. Aktives politisches Engagement fordert etwas Zeiteinsatz: für Diskussionen, Versammlungen und Wahlkampf. Bringt aber auch viel Spaß, Einblick in politische Strukturen, lange Abende mit Gleichgesinnten und das Gefühl etwas bewegen zu können.

Und jeder/jede findet bei uns seine ganz persönliche Form der Unterstützungsmöglichkeiten. Es muss ja nicht immer ein Ratsmandat oder ein Sprecheramt sein. Auch kleinere Hilfen wie z. B. bei der Betreuung der Homepage, bei Aktionen oder Ähnliches sind willkommen.

Für Menschen bis 27 Jahre gibt es die Grüne Jugend, bei der man auch unabhängig Mitglied werden kann. Wer thematische Interessensschwerpunkte oder spezielle Kenntnisse hat, kann z. B. in Bundes- oder Landesarbeitsgemeinschaften (BAGen bzw. LAGen) mitarbeiten. Auch ohne Parteimitgliedschaft gibt es viele Möglichkeiten, einmal hineinzuschnuppern. Und wer gar keine Zeit hat, uns aber dennoch unterstützen will: Politische Arbeit kostet Geld. Auch eine Spende hilft uns natürlich bei der Umsetzung unserer Ziele.

Aktiv werden für GRÜNE Ziele

Auch auf Bundesebene gibt es die Möglichkeit sich einzubringen: unter dem Stichwort #mitdir.

Damit wollen wir Grün-affine Menschen aktivieren, in den nächsten Wochen Teil unserer Bewegung zu werden und sie mit auf die Reise nehmen. Wir wollen hier Angebote schaffen, damit Menschen selbst aktiv werden und sich auch untereinander vernetzen können.

Weitere Infos finden Sie hier >

URL:https://www.gruene-wermelskirchen.de/mitmachen/