Unsere Stadt

Wir stellen unsere MitbürgerInnen in den Mittelpunkt unserer Politik: ob jung oder alt, klein oder groß, mit oder ohne Handicap, mit Migrationsgeschichte oder als Flüchtling, gleich welcher Weltanschauung oder kultureller Herkunft – in Wermelskirchen sollen sich alle gut aufgehoben und wohl fühlen.

Unser Ziel ist, die inklusive, familienfreundliche Stadtgesellschaft mit ihrer kulturellen Vielfalt zu erhalten und zu fördern. Der demografische und soziale Wandel macht die Beteiligung aller nötig. Die inklusive Stadtgesellschaft erreichen wir durch starkes Engagement in Vereinen, bei öffentlichen Trägern und Einrichtungen sowie in Politik und Verwaltung.

Kita, Jugend und Freizeit

Trotz aller Erfolge, die wir gerade beim U 3 Ausbau verzeichnen können, gibt es im frühkindlichen Bildungsbereich einiges zu tun. Wir GRÜNE werden das Ziel einer bestmöglichen frühkindlichen Bildung für alle Kinder weiter konsequent verfolgen, genauso wie eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Die seit einigen Jahren bestehende Sekundarschule werden wir weiterhin fördern.

Wir sehen noch großes Entwicklungspotential für den Jugend- und Freizeitbereich. Zum Beispiel würde das Rhombus-Gelände Platz bieten für Kletterwand, Bowlingbahn, Skaterhalle für den Verein Rollrausch, Theaterveranstaltungen etc. Das wäre für die Jugend und Junggebliebenen aus Wermelskirchen und der Region ein interessanter Anziehungspunkt.

Wir Wermelskirchener brauchen neben funktionstüchtigen Sportstätten weiterhin ein Hallenbad und das Freibad in Dabringhausen.

Senioren und Seniorinnen

In unserer Stadt steigt die Zahl der älteren Menschen und derjenigen, die nur mit Unterstützung und Pflege ein selbstbestimmtes Leben führen können. Dies ist möglich mit neuen Quartierskonzepten und alternativen Wohnformen, wie z. B. in der Wielstraße. Weitere generationengerechte Quartiere müssen folgen. Wir GRÜNE möchten die städtische Wohnberatung erhalten und fördern, damit selbstbestimmtes Wohnen im eigenen Haus oder der eigenen Wohnung unterstützt werden kann.

MigrantInnen, Flüchtlinge, AsylbewerberInnen

Bei uns leben viele Menschen aus anderen Ländern, die uns durch ihre kulturelle Vielfalt bereichern. Das begrüßen wir und unterstützen diese Entwicklung. Nicht alle MigrantInnen sind gut in unsere Gesellschaft integriert. Vor allem Flüchtlinge aus Kriegs- und Krisengebieten sowie Aussiedler aus Ost- und Südosteuropa werden manchmal als „Problemgruppen“ betrachtet und sogar diskriminiert. Wir begrüßen die Wermelskirchener Willkommenskultur mit Hilfen zur Integration vor Ort. Nur so kann eine integrative und gleichberechtigte Teilhabe in unserer Gesellschaft ermöglicht werden.

Politisches Asyl und Schutz vor Verfolgung gehören zu den elementaren Menschenrechten, die auch in Wermelskirchen immer wieder verteidigt und durchgesetzt werden müssen. Wir fordern die Einhaltung der UN- Menschenrechts- und Kinderrechtskonventionen. Kinder von MigrantInnen und Flüchtlingen haben die gleichen Rechte wie alle anderen Kinder!

Stadtentwicklung

In den letzten Jahren wurden existierende Wohn- und Geschäftsgebäude in der Innenstadt im erheblichen Ausmaß durch gesichtslose Neubauten ersetzt. Wir wollen unsere Bergische Stadt mit ihrer Baukultur und ihrem Erscheinungsbild erhalten. Der Abriss bestehender Altbauten hat nicht nur Einfluss auf die architektonische Gestaltung des Stadtbildes, sondern bedeutet auch die Vernichtung bezahlbaren Wohnraums.

Ein von uns seit langem gefordertes Brachflächenkataster bietet die Voraussetzung für weitere Ansiedlung von Firmen oder Wohnbauten ohne zusätzlichen Landschaftsverbrauch. Das Gelände der ehemaligen “Rhombus“- Fabrik bietet einmalige Chancen für zukünftige Projekte. An diesem nicht in die Innenstadt integrierten Standort große Einzelhandelsprojekte zu planen, würde Kaufkraft und Frequenz aus allen anderen Geschäften des Stadtkerns an sich ziehen; zahlreiche weitere Leerstände wären vorprogrammiert.

Der Loches-Platz als attraktive Fläche im städtischen Kerngebiet bekommt demnächst eine zukunftsorientierte Gestaltung. Ein nachhaltiges Gesamtkonzept für die Innenstadt werden hoffentlich bald folgen. 

Öffnungszeiten Grünes Büro Wermelskirchen

Obere Remscheider Straße 6

donnerstags 10:00 - 12:00 Uhr

Infos aus der Region:
"Grüne Liste" bund-rbk.de

Notfall-Telefonnummern

Termine

Zukunftsausschuss

Abgesagt

Weitere Informationen erhalten Sie...

Mehr

Kreisvorstandssitzung

Vorstandssitzung der Grünen im Rheinisch-Bergischen Kreis als Telefon-/Videokonferenz

Mehr

Sitzung des Betriebsausschusses Städtischer Abwasserbetrieb

Abgesagt

Weitere Informationen erhalten Sie...

Mehr

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>